Über die Produkte

 

Wie kochen wir unsere Produkte:

 

Alles fängt schon bei der Auswahl der Zutaten an. Und hier sind wir kompromislos.

Wir garantieren unseren Kunden, dass wir keine chemischen Zusatzstoffe benutzen (Konservierungsstoffe, Pökelsalz, Versüßungsmittel, Stabilisatoren, Farbstoffe usw.). Das selbe muss natürlich auch für die Zutaten gelten, die wir benutzen - deswegen lassen wir z.b. die Wurstware auf klassische Weise von lokalen Fleischern herstellen. Heute eine Wurst zu kaufen, die weder Gluten noch Pökelsalz beinhaltet, ist beinah unmöglich. Außer auf die Qualität achten wir auch auf Ökologie. Soweit es geht, arbeiten wir mit lokalen Lieferanten zusammen und Dank der langen Haltbarkeit unserer Produkte können wir saisonal kochen - immer dann, wenn die lokalen Zutaten frisch zur Verfügung stehen. Umweltreundlichkeit haben wir schon bei der Wahl der Packung beachtet. Die Gerichte sind in innovativen, mehrschichtigen Beuteln verpackt. Dieser Verpackung verursacht während seines Lebenszyklus deutlich niedrigere CO2 Emissionen im Vergleich zu Gläsern oder Dosen. Mehr zu diesem Thema hier. Ein wichtiges Kriterium bei der Auswahl der Zutaten ist für uns das Tierwohl. Wir kaufen nur bei Lieferanten ein, die unsere Werte teilen. Zum Beispiel benutzen wir keine Eier von Hühnern, die im Käfig gezüchtet werden (obwohl dies in Tschechien weiterhin legal ist).
 

099

 

Beim Kochen benutzen wir keine Magie - wir kochen so, wie auch unsere Großmütter gekocht haben. Wir benutzen nichts, was man in einer normalen Küche nicht findet.
Zum Beispiel - als Grundlage von unseren Soßen dienen langsam über Nacht gekochte Brühen. Gemüse braten wir nur auf kaltgepresstem Öl. Beim Fleisch benutzen wir das gesunde Dunstbacken-Verfahren. Wir verwenden keine Geschmacksverstärker oder Gewürzmischungen. Für die Verdichtung von Soßen benutzen wir eine eigene Mischung von Mais- und Reismehl. Diese Mehlmischung ist besser verdaubar, weniger kalorienreich und das Ergebnis ist vom Geschmack her gleichwertig, wie bei der Verwendung von klassischem Weizenmehl.
 
074new 

 

Einkochen. Oder auch - wieso halten unsere Gerichte 10 Jahre lang bei Zimmertemperatur?

 

Damit wir unserem Versprechen nachgehen können - keine Chemie in unseren Gerichten - mussten wir eine eigene Technolgie entwickeln, die wir KTP nennen - kontinuierlicher Thermischer Prozess. Dieser Prozess hat nur zwei Zutaten: Wärme und sorgsame Arbeit.

 

Vereinfacht sieht der ganze Prozess wie folgt aus:

  • In dem Moment, wo der Kochenprozess des Gerichtes anfängt, darf dessen Temperatur nie unter 70 Grad sinken.
  • Das gekochte Gericht kommt (noch heiss) in den Beutel und wird hermetisch verschweißt.
  • Das abgepackte Produkt wird dann noch in unserer speziell konstruierten Dampf-Überdruckmaschine (Autoklav) sterilisiert. Hier werden die Gerichte schockartig auf eine hohe Temperatur erhitzt und kühlen dann allmählich ab.
  167small 

 

kuchyn_1 (1)

 

kuchyn_4

 

Es gibt noch eine weitere Sache zu bedenken:

 

Die Essgewohnheiten von heute basieren auf vielen chemisch veränderten Produkten, die zur Übersäuerung unseres Organismus führen. Dieser Säuergrad wirkt sich dann negativ auf unseren Organismus, als auch auf den Geschmack der Gerichte aus.

Aus diesem Grund benutzen wir in unseren Produkten sogenanntes "lebendiges Wasser". Dank dessen Alkalität können wir um bis zu 30% weniger Salz und Gewürze benutzen, ohne den Geschmack der Gerichte im geringsten zu beeinträchtigen.

  20190603_084814